RSC Vegesack e.V.

rscvegesack

   

Nils gewinnt das Sprintfinale in Rulle Ruhle

06.01.2013 - Zum Abschlus des WEC 2012/2013 hatte der Tus Bramsche wieder in die Reit-und Fahrhalle nach Rulle eingeladen. Sämtliche Wertungsklassen kämpften auf einem Kurs in der Halle um den Sieg. Die Fahrer des RSC Vegesack vertraten die blau-weißen Farben mit guten Ergebnissen. Nils bei den HobbyKids war an diesem Tag nicht zu bezwingen und holte sich den Sieg in der Tageswertung.Sein Bruder Malte konnte sich wiederum mit einer Topplatzierung zeigen.

Er belegte den 2. Platz und konnte sich in der Gesamtwertung der Serie -mit den wenigsten Rennen- noch auf den 3. Platz vorarbeiten. Von den beiden Nachwuchsfahrern eine herausragende Leistung! Bei den Hobby-Senioren hatte sich Thomas M. einiges vorgenommen. Seinem Motto folgend "Ich fahre immer um zu gewinnen", fuhr er einen 7. Platz ein. Mit diesem Resultat konnte er sich in der Gesamtwertung noch auf den 6. Platz steigern. Für Michael's Premiere in der Halle hätte es sicherlich anders laufen können. Mit dem 12.Platz der Senioren 3 und dem 14. in der Gesamtwertung zeigte er konstante Ergebnisse.

Gesamtwertung der RSC Fahrer: Hobby-Kids: 5. Nils Urbaniak; Hobbyklasse: 14. Carlos Perdigao, 54. Nils Kosemund; Hobby-Senioren: 6. Thomas Meier 29, Benny Nielsen; U17: 3. Malte Urbaniak; Senioren 2: 28. Peter Fichtner; Senioren 3: 14. Michael Krüger

Katercross - der Vollwaschgang

03.01.2013 - Die 2. Auflage des Katercross hätte nicht dreckiger und feucht sein können. An Neujahr trafen sich 12 unentwegte Radquersportler und Sportlerinnen wieder in Löhnhorst zu einer gemeinsamen Ausfahrt. Bei teils starkem Regen wurde ca. 50 km durch Wald und Flur gecrosst.

Schlammschlacht und etliche Materialdefekte

25.11.2012 Die Crossläufe der Meisterschaften der Nordverbände hätten nicht bessere Bedingungen haben können. Matsch und schmierseifenartige Passagen ließen den Parcours zu einer Rutschpartie werden. Der äußerst winklige Kurs, gespickt mit etlichen kleinen Bodenwellen hatte in den letzten Tagen ordentlich Wasser von oben aufsaugen können. Auf dem aufgeweichten und matschigen Boden waren die Steuerkünste gefragt. "Sehr Gute Crossfahrer stürzen einmal, gute Crosser wohl 2-3 mal und alle anderen zählen lieber nicht mit", so ein Verantwortlicher der RG Wedel über die Schwierigkeit des Rundkurses. Für Peter der im Feld der Sen2 Fahrer an den Start ging, war das Rennen leider in der 3. Runden zu Ende (techn. Defekt). Bis dahin behauptete er sich im sicheren Mittelfeld. Michael hatte sich auf den Zweikampf mit Andreas konzentriert, ging es in erster Linie doch darum eine gute Bremer Plazierung herauszufahren. Andy und Michael kennen sich aus vielen WEC Rennen. Etliche Positionswechsel lieferten sich die beiden. Am Ende siegte Andy mit knappen Vorsprung. Der RSC gratuliert Dir Andy zum 1.Platz.

Nils und Malte beim WEC in Osnabrück überragend

02.12.2012 Die RRG 66 Osnabrück als Veranstalter des 8.Laufes zum WEC hatte einen schweren Pacour abgesteckt. Im Wald von Gretesch wurde den Teilnehmern alles abverlangt. Bei den Hobby-Kids ging Nils das erste mal in den blauen Farben des RSC VEGESACK an den Start und wurde in einem packenden Rennen mit dem 2.Platz belohnt. Sein Bruder Malte hat sich in der Altersklasse U17 schon ordentlich respekt verschafft, war es doch sein 3. Sieg, den er auf dieser Strecke einfahren konnte. "Dieser winklige Kurs um die Bäume war Klasse"; so der glückliche Sieger. Seine Radbeherrschung, die er beim BMX geschult hat, ließ ihn das Rennen sicher "nach hause" zu fahren. 8.Lauf von Osnabrück, Thomas mit konstanter Leistung: 6.Platz im Rennen und in der Gesamtwertung ! Thomas spult die Rennen der Cross-Serie souverän ab. Dem ehemaligen Motocrosser kam diese Streckenführung sicherlich entgegen und so steuerte er "seinen Renncrosser" sicher über Wurzeln und winkligen Baumpassagen. Michael hat mit seinem 12. Platz im Senoren 3 Rennen nun auf den 12. Gesamtplatz verbessert. Die teilweise schlammige Strecke kam ihm entgegen.

Start-Ziel-Sieg für Malte beim Weser-Ems-Cup

Der RSG Lohne als Veranstalter des 6. Laufes zum WEC hatte die Streckenführung mächtig interessant abgesteckt. Nach einer langen Startgeraden schlängelte sich die Strecke durch etliche Senken und knackigen Anstiegen, die zum Teil nur gelaufen werden konnten, durch den kleinen Wald und wieder zurück auf die asphaltierte Zielgerade. Die Runde war nur mit höchster Konzentration zu fahren, denn die Wurzeln und kleinen Löcher im Parcour sollten exakt angesteuert werden. Malte, der seine beiden anderen Rennen mit einem Podiumsplatz abschloß, hatte sich den Rundkurs genau angesehen. Mit einem guten Start setzte er sich gleich an die Spitze. Das Rennen gut eingeteilt fuhr er den Sieg diesmal sicher und mit großem Vorsprung herraus und nahm neben dem Siegerpräsent auch noch 35 Punkte für die Gesamtwertung mit.

Unterkategorien

   
Copyright © 2019 RSC Vegesack. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© ALLROUNDER