RSC Vegesack e.V.

rscvegesack

   

#RadamRing2.0 Finishline

29.07.2019 - Das Ende naht. Marc ist auf der letzten Runde. Bei widrigsten Bedingungen haben wir das Ding gerockt. Der Lohn: Platz 5 in der AK und Platz 30 im Gesamtfeld (letztes Jahr: 8/ 34)! Wir haben uns also glatt verbessert. Dass es 2019 zwei Runden weniger geworden sind, ist der Tatsache geschuldet, dass es bei diesen Wassermassen und dem dichten Nebel unmöglich war, schnell die Berge abzufahren ohne Kopf und Kragen zu riskieren. Insgesamt war das wohl die härteste Nummer, die wir bisher in unserem noch jungen Radleben gemacht haben. Ich kann sagen, wir haben sehr gelitten, sind nun aber umso glücklicher es geschafft zu haben. Waren wir wegen des Leidens eigentlich hier? In meinem Roadbook stehen nun 250 km und 5500 hm. Marc ist notgedrungen 25 km mehr (550 hm) gefahren. Der Mann ist aber auch noch jung, obwohl er zwischendurch schon etwas älter aussah! Jetzt freuen wir uns auf den Zieldurchlauf und posten natürlich später das obligatorische Siegerfoto, auch wenn das heute nicht aus Richtung Ziellinie Kommt. Ein besonderes Highlight folgt: Die vielen nassen Sachen im Auto verstauen. Ich freue mich drauf! (Udo Schmidt)

Das ganze Tagebuch: https://www.facebook.com/udo.schmidt.37

Südtiroler Radsporttage 2019 - Peloton Groupé

23.06.2019 - Meter um Meter kurbeln wir die Pässe hoch. Bei 16 % Steigung spricht kaum noch einer, Zuhörer sind da aber ohnehin schon rar, bei der 20 % Rampe wird dann kein einziges Sauerstoffmolekül mehr verschwendet. Roland Deuschle hat zum vierten Mal zu den Südtirolern Radsporttagen eingeladen und 25 Rennradenthusiasten kamen. Der große Tross startete am Mittwoch. Stephan von RRG und Andi waren schon am Samstag da, Peter kam am Sonntag zu der überwiegend süddeutsch dominierten Gruppe dazu. Mehr zum Peloton Groupé 2019 gibts im Blog von Cycling Claude.

Fotos

News Archiv online

09.06.2019 - Die alten News-Beiträge von 2010 bis 2017 sind nun wieder in online.

OBKM - Ergebnisse nach dem 3. Rennen

27.06.2019 - Die Ergebnisse nach dem dritten Rennen der OBKM: Ergebnisse OBKM PDF

 

Bimbach gerock! Hart aber auch irgendwie schön.

09.06.2019 - Heute waren die Anstiege länger und härter. Mehrmals ging es auf eine Höhe von mehr als 800 Meter. Mit 4700 Höhenmeter hatte es der Tag in sich. Als heute Morgen 7 Uhr der Startschuss fiel, waren es gerade einmal 8 Grad. Doch die Sonne ließ nicht lange auf sich warten und fast ohne Wind und mit super Verpflegung durch die tollen Veranstalter funzte es ganz ordentlich. Nach der schweren Etappe gestern lief es erstaunlich gut, auch wenn jeder Berg - und davon gab es reichlich -, seinen ganz eigenen Tribut an Energie forderte. Immer wieder kletterten die Prozentzahlen in den hohen zweistelligen Bereich. Ich blieb deshalb schön defensiv. Genießen und ordentlich durchkommen war von Anfang an das Ziel. Nach 11 h und 20 min hechelte ich schließlich durch den Zielbogen in Bimbach. Geschafft aber glücklich, weil nicht auf der letzten Rille und immer noch Herr meiner Sinne. Marc, der Höllenhund, hatte derweilen die 300 km geschafft. Also, die jungen Leute, nee!. Bei den üblichen obligatorischen alkoholfreien Weizen, hat die Nachbereitung mindestens genauso viel Spaß gemacht wie die Fahrt selbst. Geteilte Leidenschaften eben. 

Bilder gibt es demnächst, wenn die Bimbacher die Galerie im Netz eröffnen. Ich habe nicht einmal das Handy gezückt. Geil war‘s. Die Challenge, in 2 Tagen 400 km zu fahren (deshalb Bimbach 400) ist erfüllt. Man sieht sich, Montagabend im Horizont vielleicht?

Link: https://www.rhoen-radmarathon.de

(Text Udo)

Unterkategorien

   
Copyright © 2019 RSC Vegesack. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© ALLROUNDER