RSC

Vegesack e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Aktuelles

Rund um Bremen ein Sommertraum

RSC-Trainingstreff, 10.07.2011  Bei besten sommerlichen Bedingungen waren 7 Radsportler am Treffpunkt um gemeinsam , auf Initiative unseren sportlichen Leiters, eine Rundfahrt in Angriff zu nehmen.

 

Ziel dieser Rundfahrt war es, das Bremer Stadtgebiet nicht zu berühren und so war der Plan über Pennigbüttel- Fischerhude- Achim (Weser)-Thedinghausen-Harpstedt- Ganderkese- Hude -Berne -Farge(Weser) wieder in Bremen Nord an zukommen. Peter rechnet mit etwa 176 km und einer Zeit um die 6 Stunden, zur Kaffeezeit sollten alle wieder bei ihren Familien sein.


Auf den ersten 30 km begleiteten uns noch Sigmund und Andre. In Grasberg verabschiedeten sich die beiden aus der Gruppe und fuhren über Lilienthal wieder Richtung Bremen Nord.

Rund Bremen

Auf den ersten Kilometern rollte sich die Gruppe ein und fuhr entspannt in 2er Reihe Richtung Teufelsmoor. Die Beine waren bei allen gut, und so war ein 31iger Schnitt bis Grasberg locker gefahren. Im Grupetto zu fahren ist einfach super. Die Führungsarbeit wechselt, man führt Gespräche über dies und das  und die Fahrzeit vergeht im Fluge. Da der Wind mittags zulegt hatte, fuhren wir ab Achim nur gegen diesen. Sportlich fair war für die  50+ Fahrer weniger Führungsarbeit zu leisten. Auch die alten Säcke wollen ja ans Ziel kommen.

 Zur Halbzeit in Harpstedt waren alle in bester Stimmung. Die Beine waren noch locker und die zuckerhaltige Coca-Cola mit ihren 35g Zucker kamen gut. Ein kleiner Snack war ebenso willkommen und so fuhren wir gestärkt nun wieder Richtung Norden. Nicht nur die Richtung stimmte, sondern auch nun die Windrichtung. Zum Teil Rückenwind unterstützte den letzten Abschnitt. Peter hatte auf der Strecke -und das aus dem Gedächtnis- gut zu befahrende Nebenstrecken ausgewählt und so ging es über Abschnitte der Butterkuchen-RTF oder der Delmenhorster RTF-Strecke.

Ab Ganderkese ging es dann bis zur Fähre Farge richtig zügig. Nun sollten die letzten Reserven verbrannt werden. Falsch! Die Jungs wollten sich nur die Muskeln "frei fahren" und dabei purzelte der Zeitplan von Peter. Wir waren 30 Minuten unter Sollzeit. Unser "Streckenfunk" erwartete uns auf der bremischen Seite in Farge. Martin war in ständiger Verbindung und gab unsere Positionen durch. Die Begrüßung war herzlich und die letzten Kilometer bis nach Löhnhorst hatten wir ein Begleitfahrzeug. Fazit: Ein toller Radsport-Sonntag, neue Radstrecken und eine tolles Team auf der Strecke. Eine Wiederholung muß folgen.

 

3. Nehlsen-Triathlon mit siegreicher Frauenstaffel

Rennschnecken siegten bei den Frauen

Nehlsen-TriathlonGrambke 03.07.2011 Der Grambker Sportparksee hielt am Sonntag den 03. Juli wieder optimale Bedingungen für die 300 Triathleten bereit.  Kühle Wassertemperaturen beim Schwimmen, ein starker Wind auf der 20,2 km -Radstrecke und der abschließende Lauf über 5,5 km forderten allen Ausdauersportler die letzten Körner ab. Bei der Fauen- Staffel "Die Rennschnecken" fuhr Anna-Lena auf der Radstrecke die wieder Richtung Moorlose Kirche führte mit 39:55 min die 8schnellste Zeit von 25 Fahrern und Fahrerinnen, damit sicherte sie den Sieg der Frauenstaffeln. Peter hatte sie optimal auf das Einzelzeitfahren vorbereitet und sie zusätzlich motiviert; sollte die Zeit unter 40 min  stehen, so hatte er sein Versprechen ein zulösen. Bekanntlich sind ja die Kohlenhydratspeicher total erschöpft und müssen aufgefüllt werden. Lachend 

 

RundumBremen2011

Rund um Bremen 2011

RundumBremen1

So sieht man aus wenn man mit dem RSC Vegesack eine lockere Sonntagsrunde gedreht hat.

 

Butterkuchen vom Feinsten bei optimalem Wetter

Am Pfingstsonntag -wenn auch zu recht früher Stunde- starteten vier RSC'ler bei der

"Butterkuchen-RTF" der Radsportfreunde Barrien. Der frühe Start um 8 Uhr war für den einen oder anderen schon eine Herausforderung was das frühe Aufstehen betraf. Andererseits war derr Pfingstsonntag ab mittags für die Familie oder den Freunden gesichert. An der Wassermühle in Barrien angekommen waren die Parkplätze schon reichlich besetzt und etwa 300 RTF'ler wollten sich auf eine der drei Strecken durchs Hachetal begeben.Anna-Lena (2.RTF in diesem Jahr und 3. insgsamt), Heinz und Michael hatten sich kurz vor dem Massenstart schon auf den Weg gebacht um der Hecktik aus den Weg zu gehen. So konnten wir mit den Fortunen aus Celle in geschlossener Formation die ersten Kilometer fahren. Diszipliniert in 2er Reihe

Die 1. Kontrolle nach 27km: Ein reges gedrängte Auf dem kleinen Bauernhof, gut organisiert und nach einer 3/4 Stunde Butterkuchen satt. Für uns um kurz vor neun Uhr doch etwas zu früh. Hier stieß Guiliano zu unserer Gruppe und nach kurzer Stärkung nahmen wir die ersten Steigungen dieser RTF in Angriff. Eine 30ig köpfige Gruppe von Guiliano angeführt machte ordentlich Druck und so dauerte es nicht lange und Fahrer mit gleichem Trainingsstand formierten sich.

Lecker Butterkuchen an der 2. Kontrolle und gleichzeitig Abzweig 115km/75km: Nach 58km die 2. Kontrolle. Ein schattiges Plätzchen in der Natur mit Paletten von Butterkuchen, Tee und Bananen. Ein wahrlich beschaulicher Ort um eine längere Pause ein zu legen.

GuilianoHeinz und Guiliano machten sich auf die 115km und die anderen RSC'ler gingen auf die 75km Strecke.Für die letzten 20km der kürzeren Strecke wollte sich keine Gruppe finden und so zogen Anna-Lena und Michael gefolgt von einem ausgelaugten Fahrer alleine durch die hügeligen Nebenstrasse Richtung Syke.

Gestärkt durchs Hachetal: Bild, Bild, Bild, Bild

Da parallel zur RTF noch das Volksradfahren im Programm war hatte sich auf dem Sportgelände ein reges Treiben entwickelt und das fantastische Büfette lud zum Schlemmern und Fachsimpeln ein. Der RSC wird sicherlich für das kommende Jahr die RTF in die Favoritenliste aufnehmen.

RTF Barrien

 

TDE Göttingen2011

Tour d´Energie Göttingen 2011

Sonntag, 08.Mai 2011 Tour d´Energie heißt das erste Radrennen der Saison für die meisten RSC-Rennfahrer. Tour d´Energie hat eine gewisse Anziehungskraft, trotz der weiten Anfahrt. Für den Einen ist es die einzigartige Rennstrecke, für den Anderen sind es die drei anspruchsvollen Steigungen, für alle ist es jedoch eine Standortbestimmung. Spätestens an den Steigungen des Bramwald (Km 41) zerfällt das Teilnehmerfeld. Nach dem Hohen Hagen, auch Alp Huez des Nordens genannt, fährt man allein oder in kleinen Grüppchen. Gute Abfahrer können auf den letzten 25 Kilometern dann zeigen was in ihnen steckt. Der RSC ist gleich mit zwei Teams auf der 82 Km-Strecke angetreten und hat sich beachtlich geschlagen. Eigentlich sind alle gut gefahren. Einige reisten schon am Samstag an und konnten so bei bestem Wetter Göttingen genießen und ausgeruht antreten.

 
Warning: Illegal string offset 'active' in /mnt/web106/c1/78/51440178/htdocs/rscvegesack/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129 Warning: Illegal string offset 'active' in /mnt/web106/c1/78/51440178/htdocs/rscvegesack/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135 Warning: Illegal string offset 'active' in /mnt/web106/c1/78/51440178/htdocs/rscvegesack/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129 Warning: Illegal string offset 'active' in /mnt/web106/c1/78/51440178/htdocs/rscvegesack/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135 Warning: Illegal string offset 'active' in /mnt/web106/c1/78/51440178/htdocs/rscvegesack/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129 Warning: Illegal string offset 'active' in /mnt/web106/c1/78/51440178/htdocs/rscvegesack/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135 Warning: Illegal string offset 'active' in /mnt/web106/c1/78/51440178/htdocs/rscvegesack/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129 Warning: Illegal string offset 'active' in /mnt/web106/c1/78/51440178/htdocs/rscvegesack/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135 Warning: Illegal string offset 'active' in /mnt/web106/c1/78/51440178/htdocs/rscvegesack/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129 Warning: Illegal string offset 'active' in /mnt/web106/c1/78/51440178/htdocs/rscvegesack/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135 Warning: Illegal string offset 'active' in /mnt/web106/c1/78/51440178/htdocs/rscvegesack/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129 Warning: Illegal string offset 'active' in /mnt/web106/c1/78/51440178/htdocs/rscvegesack/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135 Warning: Illegal string offset 'active' in /mnt/web106/c1/78/51440178/htdocs/rscvegesack/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129 Warning: Illegal string offset 'active' in /mnt/web106/c1/78/51440178/htdocs/rscvegesack/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135 Warning: Illegal string offset 'active' in /mnt/web106/c1/78/51440178/htdocs/rscvegesack/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129 Warning: Illegal string offset 'active' in /mnt/web106/c1/78/51440178/htdocs/rscvegesack/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135 Warning: Illegal string offset 'active' in /mnt/web106/c1/78/51440178/htdocs/rscvegesack/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129 Warning: Illegal string offset 'active' in /mnt/web106/c1/78/51440178/htdocs/rscvegesack/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135 Warning: Illegal string offset 'active' in /mnt/web106/c1/78/51440178/htdocs/rscvegesack/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129 Warning: Illegal string offset 'active' in /mnt/web106/c1/78/51440178/htdocs/rscvegesack/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135

Seite 9 von 10